Über St Chinian und Umgebung

Eine kurze Beschreibung

Saint-Chinian ist ein blühendes Dorf, eingebettet zwischen den Montagne Noire und den Cevennen, etwa gleich weit entfernt von den Stränden des Mittelmeers wie von dem Naturschutzpark des Haut-Languedoc. Saint-Chinian ist auch das Zentrum der AOC Weinregion desselben Namens und Dreh- und Angelpunkt der näheren Umgebung.

Ein kurzer historischer Abriss

Saint-Chinian weist eine lange und interessante Geschichte seit seiner Gründung durch Benediktinermönche während der Regierungszeit von Karl dem Großen im Jahre 794 auf. Das Kloster prosperierte und mit ihm das Dorf. Es überstand die Albigenerkreuzzüge relativ unbeschadet. Im 17. und 18. Jahrhundert profilierte sich der Ort für die Fertigung hochwertiger Tuche. Nach dem Zusammenbruch des Tuchhandels konzentriert man sich nunmehr erfolgreich seit dem 19. Jahrhundert auf die Herstellung von Wein. Saint-Chinian erhielt den AOC Status (Appellation d’Origine Controlée) im Jahre 1982 und man produziert hier heutzutage eine ganze Reihe hochwertiger und erschwinglicher Weine.

 

Einkaufsmöglichkeiten

Alle in Saint-Chinian angebotenen Immobilien befinden sich in bequemer Laufnähe sowohl des zweimal wöchentlich stattfindenden Marktes, der auf einem Platanen umstandenen Platz abgehalten wird und auf dem regionale Produkte, Lebensmittel, Kleidung und Souvenirs angeboten werden, als auch zu fünf Restaurants und Bars, Bäckereien, Fleischereien, Lebensmittelläden und Zeitschriftenhändler. Es sind drei Banken mit Bankautomaten ansässig sowie ein größerer Supermarkt mit Tankstelle am Rande des Dorfes liegend. Weiter sind vor Ort vorhanden Tennisplätze, ein öffentliches Schwimmbad, einen Fahrradverleih, einen Friseur, eine Reinigung und einige Arztpraxen.

Die Umgebung

Innerhalb eines Umkreises von nur 50 km können Sie Seen, Höhlen, Schluchten, Dolmen, Kathedralen, Abteien, Schlösser und einige der schönsten französischen Dörfer besuchen und erkunden, sowie so manches über die grausige Geschichte des Languedocs während der Katarer Kreuzzüge erfahren.

Wenn Sie in etwas entferntere Gefilde vorstoßen möchten, bieten sich die schönen Städte Montpellier (100 km), Toulouse (139 km) und Perpignan (100 km) für weitere Erkundungen an, nicht zu vergessen ist natürlich die auch in relativer Nähe liegende historische Festungsanlage Carcassone (83 km).

Es gibt nahezu unendliche Möglichkeiten für alle möglichen Freizeitaktivitäten wie Spazieren gehen, Wandern, Klettern, Schwimmen, Kanufahren, Radfahren, Tennis, Golf, Angeln, Weinverkostung und vielleicht bei Gelegenheit eine Runde Pétanque zu spielen. Die Gegend ist reich an prähistorischen und romanischen Überresten. So durchquert, etwa 20 km entfernt von der Küste im Landesinneren, beispielsweise die Via Domitia, die älteste romanische Straße in Gallien, die Region von einer Seite zur anderen. Der Canal du Midi, der das Mittelmeer mit dem Atlantik verbindet, verläuft an anderer Stelle durch die Region und fügt so den mannigfaltigen Reizen des südlichen Frankreichs ein weiteres Detail zu. Gourmets und Weinliebhaber werden begeistert sein von der großen Auswahl an schmackhaften traditionellen Gerichten und der noch größeren Auswahl an hervorragenden Weinen der Region Languedoc-Roussillion.

Verkehrsanbindung

Saint-Chinian liegt an der D612, etwa 30 km westlich von Béziers.
Internationale Flughäfen sind bequem mit dem Auto zu erreichen: Montpellier (60 min), Carcassone (60 min), Toulouse (2 Stunden), Girona (Spanien, 2 Stunden) und Barcelona (3 1/2 Stunden). Bahnhöfe gibt es in Béziers und Narbonne mit TGV- Verbindungen von Béziers nach Paris.